Rechtsanwältin und Expertin für nachhaltige Unternehmensstrategien

  • strategische Neuausrichtung
  • Positionierung als attraktiver Arbeitgeber
  • arbeitsrechtliche Beratung
 

CSR steigert Attraktivität als Arbeitgeber

Ein Unternehmen, das für besonderes gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet wurde, verbessert seinen Ruf als Arbeitgeber. So würden 86 Prozent der Deutschen eine Anstellung bei einem solchen Unternehmen bevorzugen. Zu diesen Ergebnissen kommt die repräsentative Studie "Jobzufriedenheit 2014" der Manpower Group Deutschland vom April 2014.

Eine wichtige Rolle spielt außerdem für 83 Prozent, dass die Firma umweltbewusst agiert und zum Beispiel ihren CO2-Verbrauch mindert. Zwei von fünf Befragten legen darauf sehr großen Wert. Fast drei Viertel finden es zudem wichtig, dass Unternehmen Vereine oder soziale Projekte mit Spenden unterstützen. Ebenso viele sind der Meinung, dass die Arbeitgeber ehrenamtliches Engagement ihrer Mitarbeiter fördern sollten, ein Viertel findet das sehr wichtig. 

Hier gibt es noch großen Nachholbedarf, wie die aktuelle Studie zeigt: Nur 18 Prozent der Arbeitnehmer geben an, dass ihr aktueller Arbeitgeber sich für soziale Projekte oder den Umweltschutz einsetzt. Dabei erwarten fast 90 Prozent der Befragten, dass sich ihr Arbeitgeber ethisch korrekt verhält und keine Korruption zulässt, für 54 Prozent ist dies sogar sehr wichtig. Und 22 Prozent schließen eine Anstellung bei einem nicht sozial engagierten Unternehmen komplett aus. Die gesamten Studienergebnisse finden Sie hier.